Zurück

Sachaufgaben (mit Grafiken)

Sachaufgaben (mit Grafiken)

 

Grafiken und Geschichten

Im täglichen Leben siehst du oft Grafiken. Sie beziehen sich auf Situationen oder Geschichten. Zum Beispiel eine Grafik, die zeigt, wie schnell jemand mit dem Fahrrad fährt oder wie der Verkauf von Eintrittskarten für ein Konzert abläuft.

Beispiel


Was siehst du?
Diese Grafik zeigt, wie schnell Stefan mit dem Fahrrad fährt. Die Linie steigt an, also nimmt die Geschwindigkeit zu.

Geschichte
Stefan fährt mit dem Fahrrad zur Bibliothek. Er fährt einen Hügel hinunter. Er fährt immer schneller.

Wenn du weißt, wie man eine Grafik liest, dann verstehst du die Geschichte, die dazugehört. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn du die Nachrichten siehst, aber auch wenn du eine Grafik in deinem Erdkunde- oder Physikbuch betrachtest.

In dieser Übung wirst du verschiedene Grafiken mit kurzen Geschichten lesen. Du lernst, welche Geschichten zu einer Grafik gehören und warum das so ist. Die Grafiken enthalten weder Zahlen noch Buchstaben. Trotzdem kannst du herausfinden, welche Geschichte dazugehört, wenn du dir die Grafik gut ansiehst. Du musst dir dann die Linie gut ansehen. Dazu ist es wichtig, die folgenden Begriffe zu verstehen.

Begriffe


Schnell

Die Linie in der Grafik steigt oder fällt schnell. Plötzlich ändert sich etwas. Du musst zum Beispiel mit deinem Fahrrad anhalten.


Langsam / allmählich

Die Linie in der Grafik steigt oder fällt langsam. Es ändert sich stets ein bisschen etwas. Es ändert sich langsam. Zum Beispiel regnet es immer etwas stärker.


Keine Änderung

Die Linie in der Grafik bleibt konstant, also gleich. Sie steigt oder fällt nicht. Nichts ändert sich, alles bleibt gleich, es bleibt gleich viel, gleich groß, gleich schnell... Du gehst zum Beispiel im gleichen Tempo.